Bußgelder wegen Verstoß gegen das Transparenzgebot

Einer der wesentlichen Grundgedanken der DS-GVO ist, dass jede Person Herrin über ihre Daten sein soll. Jede Person soll genau wissen (können), was mit ihren Daten passiert. Ohne Transparenz bei der Verarbeitung von Daten würde der Datenschutz als solcher ins Leere laufen. Sie müssen betroffene Personen einer Datenverarbeitung deshalb ganz genau darüber aufklären, welche Daten Sie auf welche Weise zu welchem Zweck verarbeiten und welche Rechte ihnen dabei zustehen. Diese Informationen müssen leicht zugänglich und in einer klaren und verständlichen Sprache formuliert sein. Fehlende oder nicht ausreichende Transparenztexte waren bereits häufig Gegenstand von Bußgeldverfahren.

Die Übersicht der Bußgelder ist noch in Arbeit und wird in Kürze ergänzt.