Impfen & Testen: Welche Daten dürfen Arbeitgeber erheben und verarbeiten?

Stand: 01.10.2021 Auch über ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie stellt die Einhaltung der Hygieneschutzvorschriften Arbeitgeber im Betriebsalltag sowie in der Mitarbeiterorganisation immer wieder vor Herausforderungen. Nun kommen mit Fortschritten und Änderungen in Bezug auf die Durchführung von Corona-Impfungen und Schnell-/Selbsttest neue Anforderungen hinzu – auch aus Sicht des Datenschutzes. Mit Inkrafttreten der zweiten Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung sind Arbeitgeber seit Mitte April 2021 dazu verpflichtet, ihren Mitarbeitern, die nicht im Homeoffice arbeiten, mindestens einmal pro Woche einen Corona-Test anzubieten. Nach der dritten Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung wurde die Zahl der anzubietenden Tests Ende April auf zwei Stück pro Woche erhöht. Nur in Ausnahmefällen sind Arbeitgeber nicht verpflichtet, ein solches Testangebot bereitzustellen, die Maßnahmen gelten aktuell bis 24.11.2021. Die Teilnahme an den [...]

Beschäftigtendatenschutz in der Corona-Krise

Zusammenfassung Nach wie vor stellt die COVID-19-Pandemie viele Arbeitgeber vor außerordentliche Herausforderungen. Denn trotz der Krisensituation gelten die Anforderungen des Datenschutzes nach wie vor. Dies hat der Europäische Datenschutzausschuss (EDSA) bereits in einer Erklärung am 19. März 2020 betont. Zugleich ist damit zu rechnen, dass der Trend der Zunahme von Beschwerden und der damit verbundenen Kontrollen auch im Corona-Jahr 2020 weiter ansteigen wird, wie etwa aktuelle Zahlen aus Niedersachsen Ende Oktober nahelegen. Außerdem sollte in Zeiten von Kurzarbeit und pandemiebedingten Kündigungen bedacht werden, dass ein wesentlicher Anteil der an die Aufsichtsbehörden übermittelten Beschwerden und Kontrollanregungen von ehemaligen – insbesondere gekündigten – Mitarbeitern stammen, die über entsprechendes internes Wissen verfügen. Zu den bestehenden Datenschutzaufgaben kommt hinzu, dass es aufgrund der gesetzlichen Fürsorgepflichten zum Gesundheitsschutz der [...]

Schwere Missachtung des Beschäftigten-Datenschutzes: 35 Millionen € Bußgeld

Ende Januar 2020 eröffnete der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit gegen die bekannte Modekette H&M ein Bußgeldverfahren wegen Verstöße gegen den Beschäftigtendatenschutz. Nach umfangreichen Ermittlungen verhängte er nun gegen das Modehaus wegen der jahrelangen schwerwiegenden strukturellen Missachtung des Beschäftigtendatenschutzes das bisher höchste deutsche Bußgeld in Höhe von über 35 Millionen Euro. Das Wichtigste in Kürze Mitarbeiter des Unternehmens am Standort Nürnberg sammelten bei Gesprächen mit ihren Angestellten in großem Umfang private Informationen über diese. Die umfangreichen Datensätze mit detaillierten Informationen zum Gesundheitszustand und Beziehungsleben der Mitarbeiter existierten spätestens seit 2014 und waren bis zu deren Entdeckung im Oktober 2019 bis zu 50 Führungskräften zugänglich. Die betroffenen Mitarbeiter hatten keine Kenntnis davon, dass diese Daten gesammelt wurden. Durch einen Konfigurationsfehler war der Ordner im [...]

Datenschutz im Homeoffice

Der Trend zur Arbeit im Homeoffice hat bereits in den letzten Jahren stark zugenommen. In der Corona-Zeit werden nun viele Arbeitsplätze zumindest zeitweise ebenfalls in die eigenen vier Wände verlegt, um die Mitarbeiter und den Geschäftsbetrieb zu schützen. Je weniger Kontakt die Mitarbeiter haben, desto geringer sind das Risiko einer Erkrankung an dem Virus sowie die Auswirkungen der potenziellen Infektion. Da die Verarbeitung personenbezogener Daten gerade bei Aufgaben, die sich besonders gut zu Hause erledigen lassen, Teil des Jobs der betroffenen Mitarbeiter ist, spielt der Datenschutz auch bei der Einrichtung von Heimarbeitsplätzen eine wichtige Rolle. Dieser Blogartikel soll Ihnen einen groben Überblick geben, welche Aspekte Sie aus datenschutzrechtlicher Sicht zwingend beachten müssen, wenn Sie Ihre Mitarbeiter ins Homeoffice schicken bzw. die flexible Arbeit zu [...]

Nach oben