Impfen & Testen: Welche Daten dürfen Arbeitgeber erheben und verarbeiten?

Stand: 29.06.2022 Die Corona-Pandemie stellt Arbeitgeber im Betriebsalltag immer wieder vor Herausforderungen und schon mehrmals mussten Anpassungen an neue Regelungen vorgenommen werden. Seit dem 03. April 2022 gelten in den meisten Bundesländern nur noch die sogenannten Basismaßnahmen. Bereits seit dem 20. März 2022 gelten Regelungen, die für Arbeitgeber und Arbeitnehmer von großer Bedeutung sind. So haben Bundestag und Bundesrat am 18. März 2022 ein Gesetz zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) verabschiedet. Nach dem Auslaufen der bisher geltenden Corona-Regelungen zum 19. März 2022 werden weitere Corona-Maßnahmen nur noch auf Landesebene und für "konkret zu benennende Gebietskörperschaften" möglich sein. Folgende Regelungen sind seit dem 20. März 2022 aufgehoben und wurden beendet: die 3G-Zugangsregelungen am Arbeitsplatz und die Homeoffice-Pflicht Das Bundesarbeitsgericht (BAG) entschied in seinem [...]

Datenschutz im Homeoffice

Stand: 21.03.2022 Nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie und die damit zusammenhängende Homeoffice-Pflicht hat der Trend zur Arbeit im Homeoffice hat bereits in den letzten Jahren stark zugenommen. In der Corona-Zeit wurden nun viele Arbeitsplätze zumindest zeitweise ebenfalls in die eigenen vier Wände verlegt, um die Mitarbeiter und den Geschäftsbetrieb zu schützen. Je weniger Kontakt die Mitarbeiter haben, desto geringer sind das Risiko einer Erkrankung an dem Virus sowie die Auswirkungen der potenziellen Infektion. Da die Verarbeitung personenbezogener Daten gerade bei Aufgaben, die sich besonders gut zu Hause erledigen lassen, Teil des Jobs der betroffenen Mitarbeiter ist, spielt der Datenschutz auch bei der Einrichtung von Heimarbeitsplätzen eine wichtige Rolle. Dieser Blogartikel soll Ihnen einen groben Überblick geben, welche Aspekte Sie aus datenschutzrechtlicher Sicht zwingend beachten [...]

Datenschutzanforderungen bei Videokonferenzen

Stand: 03.12.2021 Meetings sowie andere Veranstaltungen im virtuellen Raum sind in der heutigen Zeit kaum mehr wegzudenken und gewinnen auch im Unternehmensalltag immer mehr an Bedeutung. Verschärft wurde diese Entwicklung durch die COVID-19-Pandemie und die daraus folgenden Einschränkungen und Maßnahmen zu deren Eindämmung. Bei Videokonferenzen gibt es aus Datenschutzsicht allerdings einige Punkte zu beachten – von der Wahl eines geeigneten Videokonferenz-Tools bis zur Durchführung des virtuellen Treffens. Dieser Beitrag vermittelt unter anderem auf Basis der Orientierungshilfe der Konferenz deutscher Aufsichtsbehörden (DSK) vom 23.10.2020 einen Überblick über die Datenschutzanforderungen bei Videokonferenzsystemen. Die wichtigsten Datenschutzanforderungen Im Rahmen von Videokonferenzen wird eine große Bandbreite an personenbezogenen Daten der Teilnehmer verarbeitet. Neben Anmelde- und Metadaten sind hier durch das virtuelle Meeting selbst verarbeitete Daten besonders kritisch. Hierzu [...]

Nach oben