Online-Kompaktseminar: kleines Datenschutz-ABC

Basiswissen Datenschutz: Die größten Stolperfallen für KMU

Egal ob kleines oder großes Unternehmen – die DS-GVO macht keine Unterschiede! Unser Kompaktseminar zeigt Ihnen, wie Sie die größten Stolperfallen in punkto Datenschutz mit praktikablen Lösungen umgehen, welche Pflichten der DS-GVO Sie unbedingt einhalten müssen und wo im betrieblichen Alltag Gefahren lauern.

Seminarbeschreibung

Die DS-GVO unterscheidet nicht zwischen großen, mittleren und kleinen Unternehmen. Die meisten Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung gelten deshalb für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ganz genauso wie für große Unternehmen. Einzige Ausnahme ist, dass ganz kleine Unternehmen, bei denen weniger als 20 Personen regelmäßig und automatisiert mit personenbezogenen Daten arbeiten, keinen Datenschutzbeauftragten bestellen müssen. Allen anderen Pflichten müssen sie aber dennoch nachkommen.

Dieses Online-Kompaktseminar richtet sich deshalb gezielt an kleine und mittelständische Unternehmen. Es erklärt anhand zahlreicher Praxisbeispiele das kleine Datenschutz-ABC von A wie Auskunftsrecht bis Z wie Zweckbindung. Der besondere Schwerunkt des Online-Seminars liegt dabei stets auf der Fragestellung, welche Spielregeln des Datenschutzes auch in kleineren und mittelständischen Unternehmen unabdingbar sind, welche Schutzmaßnahmen als selbstverständlich angesehen werden und an welchen Stellen Argumentationsspielraum besteht.

Seminarbeschreibung als PDF downloaden

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Inhaber kleiner Unternehmen, Geschäftsführer, Vorstände und Führungskräfte sowie Selbstständige. Mitarbeiter, die sich aufgrund ihres Aufgabengebiets oder aus persönlichem Interesse einen Überblick über den Datenschutz verschaffen wollen, sind ebenfalls herzlich willkommen.

Inhalte

  • Wahrheit oder Ammenmärchen? – Wir klären die größten Mythen auf!
  • Anwendungsbereich der DS-GVO: wann müssen ihre Regeln im Betrieb beachtet werden?
  • Rechtmäßigkeit, Transparenz, Zweckmäßigkeit & Sicherheit: die wichtigsten Spielregeln
  • Aufgaben und Handlungsmöglichkeiten der Aufsichtsbehörden
  • Datenschutzmanagementsystem: das Fundament des betrieblichen Datenschutzes
  • Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten (VVT): mehr als eine gesetzliche Strafarbeit
  • Vertraulichkeitsverpflichtung, AVV & EDV-Nutzungsvereinbarung: die wichtigsten „Verträge“
  • Erfassung von Betroffenenanfragen
  • Formale Anforderungen an die Bearbeitung von Betroffenenanfragen
  • Datenpannen: die Basics bei einer Datenschutzverletzung
  • Meldepflicht gegenüber der Aufsichtsbehörde vs. Informationspflicht der Betroffenen
  • Arten von TOMs
  • Spezielle Vorsichtsmaßnahmen und Berechtigungskonzept
  • „Richtlinien“ für notwendige TOMs
  • Erstellung und Prüfung von TOMs

Warum unser Online-Kompaktseminar?

Dozent

Seminarkosten

Seminarbeschreibung als PDF downloaden
Zum Seminar anmelden